COVID-19: Stabilisierung und Restrukturierung von Lieferanten

Die Risiken für Lieferketten sind hoch. Aufgrund des plötzlichen Auftretens der Pandemie hatten die Unternehmen keine Zeit, sich darauf vorzubereiten. Mit welchen Maßnahmen können die Firmen jetzt zügig und effektiv reagieren, um Lieferengpässe zu vermeiden? Die Dr. Diemer MPower GmbH hilft als externe Task Force Lieferanten in der Krise oder mit Krisensymptomen. 

Die aktuellen Herausforderungen sind vielfältig. Sie betreffen die Sicherstellung der Materialversorgung und Resilienz der Lieferketten, d.h. den Schutz der Unternehmen vor Störungen in den Lieferketten bzw. vor Engpässen bei der Materialversorgung oder Komplettausfällen der Lieferanten sowie die langfristige Stabilisierung der Lieferanten durch Sicherung/Wiederherstellung der Finanz- und Ertragskraft.

Wie können Sanierungs- und Restrukturierungsfälle im Lieferantenpool vermieden werden, d.h. eine langfristige Sicherstellung der Lieferfähigkeit durch Vermeidung von Ausfällen im Lieferantennetzwerk?

Ressourcen- und Kapazitätsengpässe müssen beseitigt werden durch Installieren und Betreiben eines professionellen Engpassmanagements. Die aktuelle Situation verschärft die Knappheit von Zeitressourcen des Managements bzw. Know-how-Trägern der Abnehmer/Kunden bei auftretenden Versorgungsengpässen seiner Lieferanten.

Lösungsansätze

Stabilisierung der Lieferanten: Aktive Unterstützung der Lieferanten (Task-Force, Projektmanagement) sowie Stabilisierung und Verbesserung der leistungswirtschaftlichen Prozesse zur Sicherstellung der Lieferfähigkeit.

Restrukturierung der Lieferanten: Operative Restrukturierung inklusive Erstellung von IDW S6 - Gutachten sowie aktive Begleitung der Maßnahmenumsetzung. Zusätzlich effizientes Stakeholder- und Krisenmanagement zu externen Interessensgruppen wie Banken oder Warenkreditversicherer.

Aufbau von Sourcing Alternativen: Identifizierung und Aufbau alternativer Lieferanten und Lieferketten (Sourcing-Diversifikation) sowie Sicherstellung Lieferfähigkeit durch Lieferanten-Audits und Qualifizierung. Operatives Qualitätsmanagement.

Management von Produkt-Neuanläufen bis zum SOP: Management & operative Begleitung von Produktneuanläufen von Konzeptionierung und Ausschreibung bis hin zu SOP, Projektmanagement sowie aktive Umsetzungsbegleitung vor Ort.

Interimsmanagement: Abhängig von der Ausgangssituation, vom Handlungs- und Zeitdruck agiert MPower in Beratungsfunktion und übernimmt im Bedarfsfall die Verantwortung im Rahmen eines Interimsmanagements oder Task-Force Managements inkl. Führungs- und Linienverantwortung.